Mai 19, 2021

Ich tanze auch – Doris

Ich habe mich überreden lassen, war anfänglich skeptisch und nicht einmal besonders interessiert.   

Beim ersten Mal bin ich gestresst, den Kopf voll mit Arbeitsabläufen und mit einem Gefühl der Abwehr losgefahren. Und eigentlich auch nur, weil ich versprochen habe, wenigstens einfach mal Ecstatic Dance zu testen. Ich fühlte mich müde, wollte lieber auf die Couch, abtauchen, essen und lesen, Ruhe haben …   

Um es kurz zu machen:  Die harmonische Einleitung stimmte mich neugierig, ließ mich ruhig werden, die ersten musikalischen Klänge, der anschließende wilde Mix waren genau das, was ich brauchte, um runterzukommen. Das Bewegenwollen kam automatisch. Die anderen MittänzerInnen habe ich kaum noch wahrgenommen, wohl aber, dass rund um mich eine bunte Gemeinschaft tanzte, die Stimmung unglaublich einnehmend, verbindend, fast tröstend mich mit einschloss.   

Seitdem bin ich dabei. Gerne und immer, wenn ich es einrichten kann. Forscher haben herausgefunden, dass Bewegung zur Musik Kraft und Selbstbewusstsein verleiht. Ich fühle mich nach Ecstatic Dance tatsächlich wunderbar gestärkt. Also eine tolle Winwin-Situation, auf die ich nicht mehr verzichten möchte.